Nicola Laterza

Bildungsberater und SEN (Special Educational Needs) Spezialist

Nicola hat in den letzten 15 Jahren in Schulen gearbeitet, zuerst als Musiklehrerin und dann als Lehrerin für sonderpädagogischen Förderbedarf, insbesondere Autismus. Nachdem er Musik studiert hatte, kombinierte er schließlich das Unterrichten mit Hörtherapien. Er hat einen Master in Musikpädagogik, einen Master in Saxophon und ein Diplom in Geigenbau an der Internationalen Geigenbauschule in Cremona. In seiner letzten Position plante und leitete er ein Pilotprojekt in zwei Londoner Grundschulen, bei dem die Tomatis-Methode® mit einem sensomotorischen Entwicklungsprogramm kombiniert wurde - mit signifikanten Ergebnissen. Außerdem hat er mehrere Schulungen zu auditiven Verarbeitungsstörungen, Hörtherapien und sensomotorischer Integration für Lehrer und Eltern konzipiert und geleitet. Das Unterrichten hat ihn gelehrt, dass jedes Kind einzigartig ist und dass das Zuschneiden von Aktivitäten auf die individuellen Bedürfnisse das Lernen erheblich verbessern kann. Diese Stärken nutzt er nun, um Gruppen- und Einzelsitzungen der Tomatis-Methode® sowie ein sensomotorisches Programm anzubieten, um sicherzustellen, dass die grundlegenden Schritte der körperlichen Entwicklung vorhanden sind, bevor das Lernen stattfinden kann. Spezialgebiete: Autismus-Spektrum-Störung, sensorische Verarbeitungsstörung, Legasthenie, Lernbehinderungen, P.E.C.S., Makaton, Lego-Therapie, Intensive Interaktion, Tomatis®, The Listening Program.